Grundregeln

Aus Stargate Delta Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo des Stargate Delta

Verhaltensgrundsätze

  1. Das Stargate Delta (kurz SGD) ist eine Gemeinschaft aus verschiedenen Personen, die Spaß am Stargate Rollenspiel entwickelt haben. Aus diesem Grund steht Freude und Spaß am Spiel im Vordergrund.

  2. Jeder Spieler hat sich im Forum und auf sonstigen kommunikativen Wegen innerhalb und außerhalb des Rollenspiels angemessen, rücksichtsvoll und hilfsbereit zu verhalten. Dies betrifft jegliche Art von Kommunikation.

  3. Es ist verboten private Auseinandersetzungen und Probleme innerhalb des Rollenspieles auszutragen. Dies gilt auch für Angelegenheiten, die von außen auf das Rollenspiel einwirken und die Spieler betreffen oder in irgendeiner Relation zu Stargate Delta stehen. Sollte dies dennoch geschehen, folgt ein RPG-Ausschluss.

  4. Die Privatsphäre und alle persönlichen Belange eines jeden Spielers sind ungeachtet der im Rollenspiel vergebenen Dienstgrade, Dienststellung oder Postens von jedem Spieler zu achten und zu respektieren.

  5. Alle von einem Spieler dem Rollenspiel SGD zugearbeiteten Daten unterliegen dem unbeschränkten, unentgeltlichen und uneingeschränkten Nutzungsrecht des Rollenspiels. Liegen die Daten auf einem externen Server oder sind lokal abgespeichert, so hat der Spieler diese in Kopie (Email) an die Spielleitung zu senden. Anderenfalls sind die Daten innerhalb des Rollenspiels nicht zugelassen.

  6. Das Mindestalter ist 14 Jahre. Spieler die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können nur nach einer eingehenden Prüfung zugelassen werden.

  7. Das Forum ist regelmäßig zu besuchen, um aktuelle Informationen zu erhalten. Unter regelmäßig versteht die SGD-Spielleitung mindestens 2-mal die Woche.

  8. Bei längerer Abwesenheit > 7 Tage haben sich die Spieler im Forum abzumelden. Nimmt ein Spieler an einer laufenden Mission teil, so empfehlen wir ab einer Abwesenheit von > 3 Tagen dies im Forum bekannt zu geben, um die anderen Spieler darüber zu informieren.

Charaktererstellung

  1. Zum Spielen des RPG ist es zwingend notwendig, sich einen fiktiven Charakter auszudenken.
Einstiegsdienstgrade werden von der Spielleitung bestimmt und sind von verschiedenen Punkten abhängig. Z.B. Charakter-Geschichte, reale Erfahrung mit anderen RPG's, Position im SGD-RPG, sowie die persönliche Einschätzung der Spielleitung.

  1. Es dürfen keine Namen von Stargate Charakteren aus den Serien (SG-1, SG:A oder SG:U) oder den Filmen verwendet werden, diese sind für die Hintergrundgeschichte auf administrativer Ebene reserviert.

  2. Weiterhin nicht erlaubt sind Charaktere, die als Superwesen bekannt sind.

  3. Es steht dem Spieler frei, sich jeder Spezies des bekannten SG-Universums zu bedienen.

  4. Jeder Spieler sollte eine Hintergrundgeschichte für seinen Charakter anlegen. Woher kommt er, welche Besonderheiten, etc. Je genauer das Profil ist, desto besser kann der Spielleiter einschätzen, ob er den Spieler annimmt. Hierzu empfielt sich das anlegen eriner Personalakte. Nähere Informationen zum Anlegen selbiger finden sich in der Vorlage:Personalakte.

Führen eines Charakters

  • Im Rahmen des Forenspiels ist es den Spielern gestattet, andere Spieler-Charaktere zu bewegen. Dies gilt allerdings nur für einfache Handlungen, die KEINEN Einfluss auf das Spielgeschehen haben. Eine ausführliche Beschreibung einer Handlung ohne Einfluss auf das Spielgeschehen finden sie im Artikel Spielhandlung.


Bewertungen beim RPG

  1. Die Bewertung ist die Grundlage für Beförderungen, Auszeichnungen und sonstige personelle Maßnahmen.
  2. Innerhalb von SGD erfolgt die Bewertung in Bezug auf den primären Charakter und damit auf den Spieler. Alle absolvierten Missionen werden so dem jeweiligen Spieler zugeordnet, unabhängig vom beteiligten Charakter.
    1. Selbiges gilt auch für die Spielleitung in Bezug auf Abstimmungen über das Spiel. Jeder Spieler, der im Einsatzkommando vertreten ist, hat 1 Stimme, unabhängig von der Anzahl der im Kommando geführten Charaktere.

  3. Ausnahmen gelten für den Spielleiter und die Besatzung des SGD-Kommandos. Missionen dieser Spieler werden nur der Information halber bewertet.

Führen von mehreren Charakteren

  1. Es sind maximal 3 Charaktere pro Spieler erlaubt. Die Spielleitung behält sich vor, dies zu überprüfen und gegebenenfalls regulierende Maßnahmen zu ergreifen. Dies kann (im Wiederholungsfall) bis zum RPG-Ausschluss führen.

  2. Unabhängig von der Bewertung ist es jedem Spieler erlaubt Charaktere unterhalb der Bewertungsgrenze zu führen. Hat jemand beispielsweise den Rang eines Captains inne und möchte als zusätzlichen Charakter einen Airmen spielen, so ist das ohne Probleme möglich. Er kann jedoch z.B. keinen General spielen, sprich Ränge größer als ihm maximal zur Verfügung stehen (durch den Erhalt von Punkten).